Küstenbatterie LGS 90 / WN 094
 
Bei LGS 90 / WN 094 handelt es sich um eine Küstenbatterie mit vier Geschützen in Heeres-Regelbauten des Typs 669 (Schartenstand für Feldgeschütze mit 60° Schatenöffnung ohne Nebenräume) die aus Beton-Formsteinen errichtet worden waren. Darüberhinaus verfügte die Batterie über einen Leitstand in Vf Ausbaustärke, eine Flakbettung für eine 3,7 cm Flak und ein Hohlgangsystem. Eine weitere Flakstellung war noch nicht vollendet. Einer der Bunker der von Osten aus gesehen  Zweite ist geprengt. Die anderen Bunker wurden zeitweilig als illegale Ferienhäuser genutzt, diese sind jedoch heute zerstört.
Die Batterie war so aufgestellt, dass sie die Zufahrt in die nördliche Zufahrt in die Lagune von Port Leucate sperren konnte.
 
Lage der Batterie: 42°54'1.08"N / 3° 2'2.00"E
 
Für die eigene Tourenplanung:

Der westlichste der vier Regelbauten des Typs 669.
 

Die mittlere der drei Betungen.
 

Der westlichste der vier Regelbauten des Typs 669, der Anbau stammt aus der Zeit als Ferienhaus.
 

Der westlichste der vier Regelbauten des Typs 669, der Anbau stammt aus der Zeit als Ferienhaus.
 

Blick ins Innere des westlichsten 669.
 

Der westlichste der vier Regelbauten des Typs 669, der Anbau stammt aus der Zeit als Ferienhaus.
 
 

Nach Westen hin verfügte der Bunker über eine Steinanschüttung.

Der von Westen gesehen zweite Bunker des Typs 669. Ach dieser war als illegales Ferienhaus genutzt worden.
 

Der von Westen gesehen zweite Bunker des Typs 669. Ach dieser war als illegales Ferienhaus genutzt worden.
 

Der von Westen gesehen zweite Bunker des Typs 669. Ach dieser war als illegales Ferienhaus genutzt worden.
 

Der von Westen gesehen dritte Bunker des TYps 669 ist komplett zerstört.
 

Der von Westen gesehen dritte Bunker des TYps 669 ist komplett zerstört.
 

Die Sprengung hat den gesamten Bereich der Munitionsablagen zerrissen.
 

Die Sprengung hat den gesamten Bereich der Munitionsablagen zerrissen.
 

Die Sprengung hat den gesamten Bereich der Munitionsablagen zerrissen.
 
 

Die Scharte lässt sich hingegen noch gut erkennen.
  

Der östlichste Bunker ist im Originalzustand erhalten geblieben und wurde nicht als Ferienhaus genutzt.
 

Der östlichste Bunker ist im Originalzustand erhalten geblieben und wurde nicht als Ferienhaus genutzt.
 
 

Der östlichste Bunker ist im Originalzustand erhalten geblieben. Durch ihn führt eine Biker Strecke.
 

Der östlichste Bunker der vier Regelbauten des Typs 669.
 

Die Nord- und die Ostseite des VF Leitstandes.
 

Die Ostseite des VF Leitstandes.
 

Die Westseite des VF Leitstandes.
 

Die Westseite des VF Leitstandes.
 

Die Südseite des VF Leitstandes.
 

Der Zugang zum Hohlgangsystem.
 

Ein VF Unterstand im Vordergrund, dahinter der Splitterschutz für die 3,7 cm Flak.

Der Splitterschutz für die 3,7 cm Flak.