BP 01 - Sperrbatterie

Während der Besetzung Dänemarks durch die deutsche Wehrmacht im Zweiten Weltkirge wurde südwestlich von Fredrikshaven eine Marine Küstenbatterie errichtet. Nach Ende des Krieges wurde diese für die Landesverteidigung weiter genutzt. Dazu wurde der Leitstand des Typs M 162 modifiziert.

Heute ist die Anlage zu besichtigen, die Wege sind jedoch unbefestigt. Um sich die Geschützbunker von innen anzusehen ist eine Lampe zu empfehlen.
 
Bauwerke:
3x - M 270 Geschützschartenstand mit 120° Schartenöffnung
3x - Offene Bettungen
2x - 622 Doppelgruppenunterstand
4x - 628 Gruppenunterstand am Vorderhang
2x - 635 - Doppelgruppenunterstand
1x - 134 - Munitionsunterstand I
1x - M145 - Munitionsauffüllraum
1x - V174 - Unterstand für Funkmeßgerät
1x - M162a - Leitstand für leichte Seezielbatterien

4x - Vf69 - Ringstand für schweren Granatwerfer 34
2x - Vf58c - 80cm Ringstand (8 eckig)
1x - L409A - Unterstand mit aufgesetztem Geschützstand für 2.0-3.7 cm Flak

Lage der Sperrbatterie: 57°24'34.30"N / 10°31'7.52"E

Für die eigene Tourenplanung:
      

Der Feuerleitstand des Typs M 162a.

Der Feuerleitstand des Typs M 162a.
 

Die modifizierte, im original offene Ebene des Feuerleitstand vom Typ M 162a.
 

Der Sockel des Funkmessgerätes vom Typ Würzburg Riese auf einem Unterstand des Typs V 174.

Der Unterstand des Typs V 174.
 

Die Nahverteidigung des Unterstand vom Typ V 174.
 

Die nördlichste Geschützbettung. Hier hätte ein vierter M 270 entstehen sollen, dieser wurde jedoch nicht fertig gestellt und daher verblieb das Geschütz in offener Aufstellung.
 

Eine der zwei offene Bettungen auf dem Areal.
 

Der südlichste der drei M 270 Geschützschartenstände.

Der südlichste der drei M 270 Geschützschartenstände.

Der südlichste der drei M 270 Geschützschartenstände.
 

Der mittlere der drei M 270 Geschützschartenstände.
 

Der rückseitige Zugang zum nördlichen der drei M 270 Geschützschartenstände.
 

Der nördlichste der drei M 270 Geschützschartenstände.

Der nördlichste der drei M 270 Geschützschartenstände.
 

Im Kampfraum des nördlichsten der drei M 270 Geschützschartenstände.

Ein Doppelgruppenunterstand des Typs 635 mit angebauter Toilette.

Ein Doppelgruppenunterstand des Typs 635 ebenfalls mit angebauter Toilette.